Login
Benutzername:
Passwort:
Eingeloggt bleiben:
Passwort vergessen?
Kundenservice:
Tel.: 0228-24993-377
tender@gtai.de

The ETIS Project is co-funded by the E-Content program of the European Union.

Über ETIS

Das im Rahmen des Programms e-Content von der EU-Kommission geförderte European Tender Information System (ETIS) wurde als Ausschreibungsplattform für das Öffentliche Auftragswesen in der Europäischen Union konzipiert. Primäres Ziel war, den Markt der öffentlichen Ausschreibungen mit Auftragsvolumen, die unter den für die EU geltenden Schwellenwerten liegen, für die interessierten Unternehmen – vor allem KMU – überschaubarer zu machen. Die Veröffentlichung dieser Ausschreibungen, die ca. 80 % des öffentlichen Beschaffungswesens in der EU ausmachen, erfolgt in der Regel regional oder durch nationale Publikationsquellen, so dass die Recherche mit hohem Zeit- und damit Kostenaufwand verbunden ist.

 

 

Der Ausschreibungsservice ETIS ermöglicht nun europaweit eine zentrale und zeitsparende Suche nach Ausschreibungen mit unterschwelligen Auftragswerten. Derzeit werden Ausschreibungshinweise aus 9 EU-Ländern eingespeist. Eine Ausweitung auf weitere Mitgliedsländer ist geplant.

Um das Informationsangebot zu komplettieren, werden auch die Ausschreibungen mit Auftragsvolumen oberhalb der Schwellenwerte aus der TED (Tenders Electronic Daily)-Datenbank übernommen, so dass sich hier erstmalig ein Überblick über den gesamten Ausschreibungsmarkt in der EU ergibt.

 

 

ETIS ist damit die umfassendste Quelle vereinheitlichter Informationen zur regionalen, nationalen und internationalen Auftragsvergabe durch staatliche Stellen mit ca. 1 Mio. Hinweisen auf öffentliche Aufträge pro Jahr.

 

 

Ein ETIS -Abonnement bietet ein wertvolles und handliches Werkzeug, das sich an die Bedürfnisse großer und kleiner Unternehmen aller Sektoren anpasst, die aktiv nach neuen Geschäftsmöglichkeiten in ihrem Heimatmarkt, im Nachbarland oder in der gesamten EU suchen.

 

 

Die Suche kann branchen- und/oder länderorientiert erfolgen. Auch eine Freitextrecherche ist möglich. Da die Publikationen in Landessprache abgefasst sind, wird ein Kurztext in Deutsch vorangestellt. Abokunden erhalten die dem Suchprofil entsprechenden Ausschreibungshinweise tagesaktuell per E-Mail-Alert zugesandt.